Allgemeine Informationen

Ursachen und Arten von Mykosen

Spezifische Lokalisationen

Diagnosen und Differentialdiagnosen

Therapie

Fragebogen
 Go!
home
Allgemeine Maßnahmen
Topische Therapie
Systemische Therapie
Therapie nach Lokalisationen
Nagelpilz/Onychomykose/Tinea unguium
Behandlung von Fußpilz/Tinea pedum
Behandlung von Tinea manuum
Behandlung von Pilzen der Kopfhaut/Tinea capitis
Behandlung von Pilzen der Körperhaut/Tinea corporis
Behandlung von Pityriasis versicolor
Behandlung von systemischen Mykosen
Behandlung von Vaginalmykosen
Behandlung von Oropharyngealmykosen


Feedback
Kasuistiken
FAQ
Haftungsausschluss
Literaturverzeichnis
Team Info

Nagelpilz/Onychomykose/Tinea unguium:

Behandlungsdauer:
Die Patienten müssen auf eine ggf. langwierige, über mehrere Monate dauernde Behandlung hingewiesen werden. Besondere Beachtung der allgemeinen Maßnahmen ist notwendig!

Wahl des Antimykotikums:
Verbesserung des Eindringens der Wirkstoffe:

Es empfiehlt sich, die verdickte Nagelplatte aufzurauen (Einmalnagelfeilen!) und danach eine Lokaltherapie mit modernen Breitbandantimykotika durchzuführen. Für die atraumatische Nagelentfernung haben sich Kalium iodatum 35% in Lanolin oder Urea 20 bis 40% in einer Salbengrundlage bewährt.

Topische Therapie
(In alphabetischer Reihenfolge)

Name

Inhalt

Anwendung

Behandlungsdauer

Canesten Extra Nagelset

Harnstoff (40%) und Bifonazol (1%)

1 x tgl Salbe auf die Nägel auftragen, mit dem Schaber tgl. abkratzen, Nach Abtragen des Nagels Weiterbehandlung mit Bifonazol-Creme

Nägel 7-14 Tage mit Harnstoff aufweichen, dann mit Bifonazol-Creme weiterbehandeln

Loceryl Nagellack

Amorolfin

1-2 x wöchentlich

Nach Klinik

Nagel Batrafen

Ciclopirox

Im ersten Monat jeden 2. tag, im zweiten Monate 2 wöchentlich, ab 3. Monat 1 x wöchentlich

Die Therapiedauer sollte 6 Monate nicht überschreiten

Onychomal Creme

Harnstoff (20%)

Messerrückendick mit Okklusivverband auftragen, ggf. umgebende Haut schützen. Nach 5-10 tagen Entfernung der erweichten Nagelteile, Wiederholung

Anwendung über 16 Tage, dann Anwendung eines topischen Antimykotikums erforderlich

Bei Nagelbefall erweisen sich die Azolderivate und Allylamine oft nicht sehr erfolgsversprechend, da sie nicht über ausreichend Eindringungsvermögen in die Nagelplatte verfügen.
Ciclopiroxolamin zeigt gutes Eindringungsvermögen
Onychomal ist eine Salbe zum Auftragen und Ablösen der Nagelplatte mit 20% Harnstoff.

Die Nagelextraktion als Therapie der Onychomykose ist obsolet.


Ausgedehnter/ Schwerer Nagelbefall/ Therapieresistenz: Systemische Therapie
Bei ausgedehntem schweren Befall z.B. mehr als 5 Nägel oder bei Therapieresistenz kann eine systemische Therapie erfolgen.

  • Griseofulvin (z.B. Griseo CT, Likoderm M) Erwachsene 500-1000 mg, in zwei Einzeldosen, möglichst zu einer fettreichen Mahlzeit. Die Therapiedauer kann 12 Monate und mehr betragen.
  • Fluconazol (z.B. Diflucan Derm Kps, Fluciobeta Kps.) Bei Tinea unuium 150 od. 300 mg 1 x wöchentlich. Behandlungdauer bei Fingernägeln: 6-9 Monate, Behandungsdauer bei Fußnägeln: 9-12 Monate.
  • Itraconazol (z.B. Canifug Itra, Kps, Itracol HEXAL Kps, Sempera Kps.): Bei Onychomykosen 2 x tgl. 2 Kps. über 1 Woche, dann 3 Wochen Einnahmepause über 3 Monate
  • Terbinafin (z.B. Amiada, Myconormin): Bei Tinea unguium: Tgl. 1 Tbl, Dosiseinschränkung bei Nierenfunktionsstörung, Behandlungsdauer i.d. R. 3 Monate.

Nagelextraktion:
Um den Pilzen ihren Schutz zu rauben, wendete man früher die chirurgischen Entfernung der Nagelplatte an. Die Nagelextration ist für den Patienten meist schmerzhaft, hat ein erhöhtes Infektionsrisiko und ist insbesondere keine kausale Therapie der Pilzinfektion. Deshalb kommt es meist zu einem prompten Rezidiv der Nagelpilzerkrankung. Außerdem kann es zu einer Traumatisierung von Nagelmatrix und Nagelbett kommen mit folgenden Wachstumsstörungen und Deformierungen des nachwachsenden Nagels. Daher gilt die Nagelextration heute als weitestgehend obsolet.



 Seite bewerten:

Wir möchten gerne Ihre Meinung über diese Seite erfahren

Seite bewerten
DermIS.net Uni Heidelberg